Sorte des Monats September: Zorro

Die Hortensiensorte „Zorro“ ist für mich eindeutig die „Sorte des Monats“ für September 2018. In unserem Sortengarten ist sie mir beim Rundgang ins Auge gefallen, weil mir die Kombination mit dem Zierapfel-Strauch so gut gefiel. Leider leuchten die Hortensienblüten in diesem Herbst ja nicht so kräftig, wie sie es sonst in ihrem Herbstkleid eigentlich tun. Schuld daran sind die große Wärme und die starke Sonneneinstrahlung, die die Blüten durch höhere Verdunstung und Lichteinwirkung in diesem Jahr vermehrt ausgeblichen haben. Aber gerade deshalb fallen gelungene Kombinationen in diesem Jahr im Garten besonders auf, finde ich.

Zorro Hortensie HortensiaDie Sorte „Zorro“ ist etwas Besonderes, weil sie schwarze Stiele hat. Darüber stehen Tellerblüten, die je nach Boden ein tiefes Stahlblau oder kräftiges Rosa tragen. Nun im Herbst sind die Blüten rötlich verfärbt. Das passt wiederum wunderbar zu den roten Zieräpfeln direkt daneben. Wie gesagt, eine Kombination, die ins Auge fällt.

Hortensien vor Februar? – besser nicht

Hortensia Trio Hortensie PellensSilvester ist vorüber – wo bitte, bleibt der Frühling? Zum Glück stehen in den Geschäften schon viele Zimmerpflanzen, mit denen wir uns ein frisches Zuhause zaubern oder den Schreibtisch verschönern können. Blühende Hortensien allerdings sollte man besser noch nicht kaufen, so jedenfalls ist mein Rat. Auch, wenn sie schon in den Geschäften stehen und man mit wunderschönen Bildern in der Werbung gelockt wird. Denn Hortensien, die so früh schon zum Blühen gebracht werden, halten oft auf dem Fensterbrett nicht lange. Weiterlesen

Der Sommerschnitt – wenn’s eh nicht blüht…

Er sorgt für neue Verzweigung und einen buschigen Aufbau.

Vor dem Schnitt sieht die „Mont St. Jean“ etwas zerpflückt aus.

So manche Bauern-Hortensie (Hydrangea macrophylla) hat  in diesem Jahr keine oder nur wenige Blüten angesetzt. „Schuld“ ist vielfach der späte Frost, nachdem die Hortensien schon ausgetrieben waren. Es kann aber auch Hortensien betreffen, die erst im Vorjahr gepflanzt wurden, und die ihre Energie nun erst einmal in den Aufbau eines guten Wurzelwerks stecken. Was auch immer der Grund: Blütenfreie Jahre sind bei Hortensien ideal für einen Sommerschnitt, der zu neuer Verzweigung und einem stabilen, wunderbar buschigen Aufbau anregt. Weiterlesen