Matschige Blätter – der Frost hat zugeschlagen

Gerade noch waren die neu gekauften oder im Garten frisch ausgetriebenen Hortensien wunderschön – und über Nacht werden die Blätter matschig, die Blüten welk, die ganze Pracht ist dahin. Man möchte heulen! Schuld ist Frost. Was ist jetzt zu tun?

Samthortensie mit Frostschaden und vorher (kleines Bild)

Es ist unglaublich traurig, wenn in nur einer Nacht aus einer wunderschönen Hortensie ein matschiger Haufen wird. Leider passiert das momentan in vielen Gärten. Denn wir hatten schon eine recht warme Zeit im Februar und März. Da sind die Hortensien schon weit ausgetrieben, haben frische Blätter gebildet und sogar schon die Schutzblätter um ihre Blütenknospen etwas geöffnet. Und jetzt kamen dann, wie leider so häufig in Mitteleuropa, nochmal Nachttemperaturen bis tief in den Minusbereich. Zwar sind Hortensien an sich sehr frosthart bis -15, manche Sorten gar bis -25 Grad Celsius. Aber die frischen Blätter und Blütenknospen vertragen diese Temperaturen leider nicht. Sie erfrieren. Weiterlesen