Hortensien vor Februar? – besser nicht

Hortensia Trio Hortensie PellensSilvester ist vorüber – wo bitte, bleibt der Frühling? Zum Glück stehen in den Geschäften schon viele Zimmerpflanzen, mit denen wir uns ein frisches Zuhause zaubern oder den Schreibtisch verschönern können. Blühende Hortensien allerdings sollte man besser noch nicht kaufen, so jedenfalls ist mein Rat. Auch, wenn sie schon in den Geschäften stehen und man mit wunderschönen Bildern in der Werbung gelockt wird. Denn Hortensien, die so früh schon zum Blühen gebracht werden, halten oft auf dem Fensterbrett nicht lange.

Das liegt nicht etwa daran, dass es „schlechte Qualität“ wäre oder Hortensien im Zimmer generell nicht gut stehen. Der Grund dafür ist vielmehr Lichtmangel so früh im Jahr. Der Sonnenstand und somit die Lichtintensität sind vor Ende Februar einfach nicht ausreichend für blühende Hortensien. Die Folge ist, dass die Blüten schneller verblühen oder gar in sich zusammenfallen. Ab Ende Februar dann darf man sich auf blühende Hortensien im Zimmer freuen und sie auch bedenkenlos kaufen. Sie benötigen dann einen möglichst hellen Standort, etwa auf dem Fensterbrett, aber ohne zu große Hitzeentwicklung hinter der Fensterscheibe. Und natürlich regelmäßig Wasser.

Für draußen sind blühend gekaufte Hortensien übrigens erst ab Mai geeignet, wenn die letzten Nachtfröste vorbei sind.

Winterschutz – so geht es

Bevor ich zum Winterschutz komme, erlauben Sie mir eine kurze Voransprache… Ich muss zugeben, manche Fragen von Hortensien-Neulingen gerade im Herbst und Winter wundern mich. Ein Beispiel: „Meine Hortensie hat alle Blätter verloren, geht sie jetzt ein?“ Als Fachfrau/mann möchte man im ersten Impuls tief seufzen, denn man erwartet, dass solche Grundlagen (Hortensien sind Sträucher und verlieren daher im Herbst immer ihre Blätter) bekannt sind. ABER – das sage ich mir selbst dann auch immer wieder: Man sollte nicht hochnäsig reagieren auf diese Fragen – denn diese Menschen sind eigentlich schlau: Sie fragen! Sie sind sich bewusst, dass sie etwas nicht wissen, wollen es aber wissen. Und diese Eigenschaft der Selbstkritik, dieses realistische Selbstbild und die Neugier sind etwas Großartiges und die Basis dafür, dazuzulernen. All die Menschen, die herabschauen auf andere, die (gerne auch in Sozialen Netzwerken) blöde Kommentare abgeben statt Antworten – sie vergeben den anderen, aber auch sich selbst dadurch die Chance, dazu zu lernen.

In diesem Sinne möchte ich hier nun Antworten zum gerade aktuellen Thema nach gutem Winterschutz geben. Ich verweise dabei auf meinen noch immer aktuellen älteren Blogeintrag: „Sicher durch den kalten Winter“.

Wenn’s viel regnet, aufgepasst

Ganz schön nass wird es in den nächsten Wochen draußen werden. Viel Regen, wenig Verdunstung – Herbstzeit eben. Das geht dann nicht nur uns auf den Keks, sondern kann auch unseren eigentlich so durstigen Hortensien gehörig an die Wurzeln gehen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Bei zu viel Nässe faulen diese nämlich. Dagegen können wir Hortensien-Eltern aber durchaus etwas tun. Weiterlesen

Erste Neuaustriebe nach dem Frost

Nach bangen zwei Wochen habe ich heute Erfreuliches in unserem Sortengarten entdeckt.

Viele der durch den Frost geschädigten Hortensien zeigen jetzt kleine Neuaustriebe. Sogar in den Kronen der komplett braunen Samthortensien konnte ich kleine hellgrüne Neuaustriebe entdecken.

Es machte heute endlich mal wieder Spaß, mit der Kamera durch unseren Sortengarten zu gehen. Ok, der lang ersehnte Regen hat in den letzten beiden Tagen leider auch den unerwünschten Wildkräutern einen Wachstumsschub beschert. Aber mein Blick ging locker darüber hinweg, nachdem ich die ersten kleinen Neuaustriebe an unseren Weiterlesen